Kitekurse in Darß/Zingst

Im Wassersport kommt man heutzutage am Kitesurfen nicht mehr vorbei. Längst hat sich der Nischensport zu einer Trendsportart entwickelt. Fachbegriffe wie zum Beispiel Air time, Bladder oder auch Leading-Edge erfreuen sich einer immer größeren Fangemeinschaft.
Kiten gilt als leicht zu erlernende Wassersportart und auch der Handel ist inzwischen gut auf die fast eine halbe Million Kitesurfer weltweit eingestellt. Im Vergleich zum Windsurfen ist die Kiteausrüstung durchaus erschwinglich.

Kitekurse für Jedermann

Die Wassersportschulen bzw. die Trainer können Ihnen viel Erfahrung bei der Ausleihe oder dem Erwerb Ihrer Ausrüstung bieten. Eine Kite-Ausrüstung besteht aus drei Komponenten: dem Board, der Bar mit den Steuerungs- und Sicherheitsleinen und dem Kite selbst. Bei der Wahl der Ausrüstung gibt es viel zu beachten. Es gibt dabei sehr große Unterschiede im Hinblick auf die Bauart und die Größe. Weiterhin sollte die Ausrüstung an Körpergewicht und Erfahrungsstand des Sportlers und an die verschiedenen Windstärken angepasst sein.
Obwohl es verlockend ist nach dem Kauf oder der Ausleihe der Ausrüstung sofort loszulegen, bitte suchen Sie sich für Ihre ersten Startversuche einen geeigneten Trainer oder eine Wassersportschule. Denn wie jede Wassersportart birgt auch das Kitesurfen gewisse Unfallrisiken. Dem kann man vorbeugen. Es hilft eine fundierte und sicherheitsorientierte Ausbildung/Training. Ob Tageskurs oder Wochenendkurs, ob Einzelkurs z.B. durch ein betreutes begleitetes Kiten mit einem Trainer oder eine Gruppenschulung, bei den Profis können Sie die wesentlichen Handgriffe und Sicherheitstechniken erlernen. Je nach Vorkenntnis der Teilnehmer wird zwischen dem sogenannten Anfängerkurs oder auch Grundkurs und den Aufbaukursen und Intensivkursen unterschieden. Im Hinblick auf die Trainingsdauer werden heutzutage auch sehr flexible Kurszeiten angeboten. Neben Wochenkursen während der Sommermonate werden ebenso Wochenendkurse, 3-Tageskurse, 4-Tageskurse oder 5-Tageskurse angeboten. Und wenn Sie nur einmal reinschnuppern wollen, bietet sich vielleicht ein 1-Tageskurs oder ein 2-Tageskurs an.
Suchen Sie sich doch einfach die Küstengegend aus, in der Sie das Kiten erlernen möchten. Geeignete Kitetrainingskurse bzw. Kite-Trainer/Coaches finden Sie fast überall.
Wussten Sie, dass die Leinenlänge des Windschirms beim Kiten bis zu 30 Meter betragen kann. In dieser sehr großen Höhe ist der Wind zumeist stärker, beständiger und turbulenzenfrei Dies ist der markanteste Unterschied zu den anderen Segelsportarten wie z.B. Segeln oder Windsurfen. Der Kitesurfer bestimmt seine Richtung und seine Geschwindigkeit über die Lenkung des Schirms und des Surfbrettes. Hierbei kann ähnlich wie beim Segeln oder Windsurfen gegen den Wind aufgekreuzt werden. Dies ermöglicht sehr weite Sprünge, die fast schon Flügen gleichen. Dies braucht natürlich etwas Erfahrung in der Steuerung eines Kites und im Springen und Landen mit dem Surfboard. Auch hier kann Ihnen die Wassersportschule bzw. der Trainingskurs Ihrer Wahl weiterhelfen.

Kiteschulen & Kitecamps auf dem Darß und Zingst

Zur schnellen Übersicht haben wir euch die uns bekanten Kitesurfschulen einmal zusammengetragen. So könnt ihr bequem nach eurem Lieblingsort eine Kiteschule auswählen.

Kitesurfcamps Darß

Kiteschulen Zingst

Einzelkurse und Privatkurse im Kitesurfen

Individuelle Kurse bedeuten individuelle Betreuung

Ein Einzelkurs im Kite-surfen hat ein konkretes Ziel. Doch dieses Ziel ist nicht von vornherein vorgegeben, sondern durch den individuell betreuten Schüler artikuliert.

Individuelle Beratung hilft

Der Schüler nennt seine Wünsche und seine Lernziele, die dann zum Programm des Privatkurses werden.
Dieser individuelle Kurs ist nicht nur für Fortgeschrittene, sondern theoretisch auch für Anfänger geeignet. Für Anfänger bietet sich als empfehlenswerte und kostengünstige Alternative aber auch ein mehrtägiger Grundkurs an. Diese Grundkurse vermitteln die grundlegenden Kenntnisse des Kitesurfens und sind speziell auf Anfänger zugeschnitten.

Individuelle Kurse für Fortgeschrittene

Empfehlenswert ist ein Einzelkurs für Fortgeschrittene, die konkrete Probleme oder Ziele haben. Der Trainer kann auf den Schüler ganz gezielt eingehen: der Schüler lernt so gezielt dazu. Als Kursziel können konkrete Manöver, Sprünge oder Tricks festgelegt werden. Diese werden dann in der flexibel festgelegten Zeit erarbeitet. Das ist sehr effektiv, denn der Trainer kann sich voll und ganz auf das vorhandene Können des Schülers konzentrieren.

Informationen zu Einzelkursen

Bei individuellen Einzelkursen kann man seine eigenen Vorstellungen eines Kurses verwirklichen. Damit die Möglichkeiten, die sich hier bieten, gut genutzt werden, ist es empfehlenswert, bereits Erfahrungen im Kite-Surfen zu haben. Es bietet sich bspw. an, bereits einen mehrtägigen Anfängerkurs besucht zu haben. Denn diese sind im Vergleich zu einem Individual-Training um ein Vielfaches günstiger und vermitteln auf geeignete Weise die grundlegenden Kenntnisse im Kitesurfen.
Ein Privatkurs ist gut geeignet, um konkrete Probleme und Ziele anzugehen. Obwohl er aufgrund der eins-zu-eins-Betreuung relativ teuer ist, ist er dann gut, wenn es ganz konkrete Wünsche gibt. Auf diese speziellen Wünsche kann in einem Privatkurs zielgerichtet eingegangen werden.
Um eine gute Betreuung zu gewährleisten, empfiehlt es sich, bei der Wahl der Kite-Schule darauf zu achten, dass diese durch einen anerkannten Wassersportverband (wie z.B. VDWS, VDS,KSA oder IKO) zertifiziert ist.