Kitekamera im Test auf Kite-Paradies.de

Die amerikanische Firma GoPro ist führender Hersteller für Kameras im Freizeitsektor. Die Kameras bieten Sportlern eine Kamera, die sich für alle Sportarten nutzen lässt und somit ein Allrounder darstellt, den wir nach Kuba mitnahmen.Das Unternehmen bietet drei unterschiedliche Varianten, die sich lediglich in der Ausrüstung unterscheiden: Surf, Motorsport und Outdoor.

Kitesurf Kamera

Die sogenannte HD Hero2-Kamera ist in ihrer Ausstattung und in ihrem Können allen sonstigen Sport-KamSeras weit voraus, nicht umsonst ist sie die meist gekaufte Kamera bei Pro-Surfern, Motorsport-Profis, Filmemachern, Profisportler genutzt, als jede andere Kamera der Welt.

Für das Kiten empfehlen wir die Variante: HD Hero2: Surf Edition, die wir in Kuba am Strand getestet haben.
Dieses Kamera überzeugt: Sie ist die modernste ihrer Art, lässt sich an unterschiedlichen Gegenständen befestigen, ob Surfbrett oder auch am Kopf (mit Zusatzbefestigung), mit der Weitwinkelfunktion sind aus jeder Position tolle und interessante Ergebnisse zu erwarten.
Zum Lieferumfang gehört neben Kamera, ein wasserdichtes Gehäuse, 2 Surfboard-Halterungen, FCS-Steckbefestigung mit denen sich die Kamera absolut sicher am Surfbrett anbringen lässt.
Besonders vielfältig nutzbar ist die Außenhülle, die wasserdicht bis zu einer Wassertiefe von 60 Metern ist und die Kamera vor Verkratzungen und Stürzen schützt.
Bedienen der Kamera ist für den ein oder anderen vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig:
Mit zwei Tasten werden alle Funktionen gesteuert – die Menuführung ist jedoch einfach dargestellt und sogar während der Fahrt auf dem Wasser lässt sich einfach Ein/Aus oder Start/Stopp bedienen.
Bei der Kamera lassen sich viele Aufnahmemodi für Fotos einstellen, absolut genial ist neben Zeitraffer und Selbstauslöser die 10-fach Fotoserie, mit der wir unglaubliche Bilderzusammenführungen im Anschluss am PC machen konnten.
Des weiteren bietet die Action-Cam im Filmmodus verschiedene HD-Formate an, Full-HD (1.920 x 1.080), 960p (1.280 x 960) und 720p (1.280 x 720), dabei hat man immer die Wahlmöglichkeit zwischen 170 Grad, 127 bzw. 90 Grad Weitwinkel.
Der Ton wird mittels eines Mono-Mikrofons gespeichert – Umgebungsgeräusche, wie Wellenrauschen oder auch eigene Kommentare bleiben allerdings ein bisschen auf der Strecke, sobald die Kamera im wasserdichten Gehäuse ist. Will man ein besseres Audioresultat, empfiehlt es sich, ein Stereo-Mikrofon anzuschließen. Kleiner Nachteil: Ein externes Mikro findet kein Platzim mitgelieferten Gehäuse, dazu wird das sogenannte Skeleton-Gehäuse benötigt. Diese gibt es als Zubehör zu kaufen gibt.

Zubehör:

Wer das nötige Kleingeld besitzt, der kann seine Action-Cam mit vielen Zubehörs aufrüsten:
Der Hersteller GoPro bietet für alle drei Varianten der Kamera zahlreiches Zubehör an, ob LCD-Bildschirm, zusätzlicher Akku, Wlan-Erweiterung, Brustgurt-Halterung, Kopfbandhalterung oder eine 3D-Brille.
Für die Kamera benötigt man eine SD-Speicherkarte, die allerdings nicht bei der Lieferung enthalten ist.
Über das im Lieferumfang enthaltene USB-Kabel wir sowohl der Lithium-Ionen-Akku aufgeladen, als auch die Datenübertragung auf PC erfolgt über jenes.

Technische Daten

Farben: Weiß und Silber
Bildsensor: 8 Megapixel CMOS-Sensor
Kamera-Komponente:
Blende des Objektivs: F = 2,8
Zoom: 4x digit. Zoom

Kamera-Optik:

FOV 170º Weitwinkel (einschließlich 1080p)
FOV 127º mittel (in 1080p)
FOV 90º eng
Foto-Merkmale:
11MB, 8 MB, 5 MB

Video-Auflösung:

1080p (1920×1080), 30 FPS,
960p (1280×960), 30 FPS + 48 FPS,
720p (1280×720), 30 FPS + 60 FPS,
WVGA 720p (848×480), 60 FPS + 120 FPS.

Anschlüsse:

AV-Ausgang, HDMI, TF, USB 2.0 (Datenverbindung und Batterieladung)

Speicher:

Steckplatz für SD/SDHC-Karten bis zu 32 GB
Datenformat:
Foto: JPG
Video: MOV
Systemanforderungen:
Microsoft Windows XP SP2, Vista oder höher
Mac OS X 10.3.9

Allgemeines:

Abmessungen (BxHxT): 6,0 x 4,2 x 3,0 cm
Gewicht: 99 g (mit Akku), ohne Akku: 71g, inkl. Gehäuse: 168g.
Stromversorgung:
Aufladen über USB
1100mAh Lithium-Ionen Akku
Betriebsdauer mit Akku (bei 720/60p): ca. 150 Min.